Green Screen Wizard Software

Andere zu überraschen ist ganz einfach

Beleuchtung für Green Screen Aufnahmen

          


So leuchten Sie Ihre Motive optimal aus

Sehen Sie sich einmal diese beiden Bilder an:

Das linke Bild wurde mit einem direkten Blitz geschossen. Der scharfe Schatten macht eine vollständige Entfernung durch den Green Screen Wizard unmöglich. Man sieht den Schatten als schwarze Bereiche auf dem Endergebnis rechts.

Diesmal wurede das linke Bild mit einem auf den Blitz aufgesetzten Diffusor fotografiert. Wie Sie sehen, wurde der weiche Schatten mit dem Green Screen Wizard vollständig entfernt.

Schatten können auch entstehen, wenn der Hintergrund zu starke Falten hat.


Das wichtigste, was Sie beim Ausleuchten also beachten müssen: KEINE SCHATTEN

Ausleuchtung im Freien

Achten Sie darauf, dass Ihr Objekt nicht in der prallen Sonne steht, sondern abgeschattet wird. Wenn Sie auf dem Hintergrund einen Schatten sehen, ändern Sie die Position.

Kamerablitz mit aufgesetztem Diffusor

Wir kennen alle das Problem, wenn wir in eine Lampe sehen, die keinen Schirm hat: Das Licht ist sehr grell und unangenehm.


Bei der Blitzlichtfotografie ohne Diffusor ist das ganz ähnlich. Sie haben eine einzelne, sehr gerichtete Lichtquelle, die das Objekt hell anstrahlt und einen starken Schlagschatten auf den Hintergrund wirft.


Eine Möglichkeit, den Schatten zu vermeiden ist es, das Objekt weit genug vom Green Screen entfernt zu platzieren.


Alternativ können Sie einen Diffusor auf den Blitz stecken. Dadurch wird das Licht weicher und der Schatten schwächer. Im Fotofachhandel finden Sie eine große Auswahl an geeigneten Geräten.


Nachteil dabei ist, dass der Diffusor Blitzleistung schluckt und die Blitzakkus schneller leer sind.


Das untere Bild zeigt eine Kamera mit aufgestecktem Blitz-Diffusor.


Ein solcher Diffusor vermeidet nicht nur einen harten Schatten, das Objekt wird auch weicher ausgeleuchtet, wie Sie auf den beiden unteren Bildern sehen können.

Studioblitz-Beleuchtung

Die Studioblitz-Beleuchtung ist mit Abstand die beste Lösung, um Ihre Objekte gleichmäßig auszuleuchten.


Wenn Sie mit mindestens 2 Blitzen arbeiten und diese im Winkel von ca. 45 Grad vor Ihrem Objekt aufstellen, dann eliminieren Sie praktisch jeden Schatten auf Ihrem Objekt und erhalten eine sehr gleichmäßige Ausleuchtung Ihres Objektes und des Hintergrunds.


Achten Sie darauf, dass Ihr Objekt nicht zu nah vor dem Green Screen steht - mindestens 1 Meter Abstand sollte eingehalten werden.


Andernfalls kann es passieren, dass es zu grünen Überstrahlungen auf das Modell, z.B. auf helle Kleidungsstücke kommt, die dann nur schwer wieder entfernt werden können.


Das untere Bild zeigt Ihnen ein beispielhaftes Setup für eine gleichmäßige Ausleuchtung.